Mit anderen Augen: Vom Kind gehörloser Eltern zum Komponisten

Helmut Oehring ist hörendes und sprechendes Kind gehörloser Eltern. Erst mit vier Jahren kommt er mit der Welt der Hörenden in Kontakt – eine fremde und meist feindselige Welt. Doch dann entdeckt er etwas, das ganz ihm gehört: die Musik. Und wird als völliger Autodidakt zu einem der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten. Oehring erzählt eine Lebensgeschichte, in der man aus dem Lachen, Weinen und Staunen nicht herauskommt

 

 

 

 

 


 

Worte, die man mir nicht sagt

Mein Leben mit gehörlosen Eltern

Amazon Titelbeschreibung: „Véronique Poulain zeigt uns die Welt der Gehörlosen. Das ist lustig, erfrischend und bewegend.“ L’Express: Hallo, Ihr Arschlöcher!" So begrüßt Véronique Poulain eines Tages ihre Eltern, als sie aus der Schule heimkehrt. Die Reaktion: eine zärtliche Umarmung. Véroniques Eltern sind gehörlos. Das hat seine guten Seiten, kann aber auch ganz schön nerven. Als Kind ist Véronique mächtig stolz, wenn sie sich vor aller Augen in Gebärdensprache unterhält. Doch möchte sie nach ihrer Mutter rufen, muss sie sich etwas einfallen lassen. Und anders als man denkt, sind Gehörlose nicht unbedingt leise ...

Eine Lesung aus dem Buch von Véronique Poulin (Audio)

Manuskript als PDF

 

 


 

Das nicht-gehörte Kind

Die Entfaltung des Selbst von hörenden Kindern mit hochgradig hörbehinderten Eltern. Möglichkeiten der Frühförderung

 

 

Bitte unbedingt den Preis beachten, das Buch kostet neu etwa 32 Euro und wird manchmal überteuert angeboten

 

 

 

 


 

Gehörlose Eltern - Hörende Kinder

Hilfe? Unterstützung?

Sie brauchen Unterstützung bezüglich unserer Webseite?

- Fragen?
- Probleme?
- Lob & Kritik?
- Verbesserungsvorschläge

Bitte E-Mail an:
webmaster@geco-koeln.de

oder DGS-Video schicken

twitter Skype

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok