"Ich bin anders": CODA - Kinder gehörloser Eltern

codas lebensgeschichteSehen statt Hören
"Ich bin anders": CODA - Kinder gehörloser Eltern
Samstag, 19.05.2018
09:00 bis 09:30 Uhr

Sendung anschauen (BR)

 

 


 

Hörende Kinder - taube Eltern

schaeferNicole und Mathias Schäfer sind gehörlos. Ihre Kinder Aurelia (11) und Samuel (8) und der zwei Monate alte Finn können dagegen hören. Die Kinder wachsen in zwei Welten auf: in der hörenden und in der gehörlosen. Sie sind sogar sehr stolz darauf, dass sie eine eigene Sprache haben.

Die Sendung Kerner vom 10.11.2011 kann man hier auf SAT 1 sehen

 

 

 


 

Gebärdensprache als Muttersprache VdK TV

mutterspracheErst seit einigen Jahren ist die Gebärdensprache als eigenständige Sprache anerkannt.
In der Familie Albrecht ist Gebärdensprache die Muttersprache. Doch nur eines ihrer beiden Kinder ist, wie die Eltern, gehörlos.

Wir haben Familie Albrecht besucht, um herauszufinden, wie der Alltag eines hörenden Kindes ist, dessen Muttersprache die Gebärdensprache ist.

Bericht auf YouTube

 


 

Sehen statt Hören - Gehörlose Eltern | BR

gl elternDie Familien Staudt und del Tufo sind junge Eltern. Sehen statt Hören durfte beide während der Geburt ihrer Söhne Aaron Levi und Lionel begleiten. Beide Jungen sind per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Wie geht es danach weiter?

Sendung auf YouTube ansehen

 

 

 


 

Kind tauber Eltern - Volle Kanne | ZDF

vollekanneMit dem Umfeld in Kindergarten und Schule wird Lautsprache gesprochen - bei den Eltern aber auf Gebärdensprache zurückgegriffen: Kinder tauber Eltern müssen zweisprachig aufwachsen. Wo liegen die Probleme der CODA-Familien?

In diesem Bericht sehen wir Familie Werners

Volle Kanne bei Youtube

 

 


 

Hilfe? Unterstützung?

Sie brauchen Unterstützung bezüglich unserer Webseite?

- Fragen?
- Probleme?
- Lob & Kritik?
- Verbesserungsvorschläge

Bitte E-Mail an:
webmaster@geco-koeln.de

oder DGS-Video schicken

twitter Skype

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok